Termine (2)

Ostermarsch 2020

öffentlich

Exportieren:
Google-Kalender
ICS-Format
Freitag, 10.04.2020, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr.
Ort: Frankfurt a.M. auf dem, Römerberg

Ostermarsch 2020? Bitte Medien Hinweise beachten!!!
An die Organisationen und Initiativen der hessischen Friedensbewegung
Liebe Freundinnen, liebe Freunde,
die vom 10. bis zum 13. April 2020 stattfindenden Ostermärsche sollen ein Zeichen setzen gegen die aktuellen Kriege und die Kriegsübung DEFENDER 2020. Auch in Frankfurt wollen wir demonstrativ deutlich machen, dass die beabsichtigte Ausweitung des Kriegsgeschehens - und der deutschen Beteiligung daran - nicht unwidersprochen hingenommen wird. Der Frankfurter Ostermarsch 2020 steht unter der Überschrift:
Wir wollen Frieden, Abrüstung und internationale Verständigung
Diesen Aufruf bitten wir zu unterstützen und zu verbreiten.
Die Ostermärsche in Hessen beginnen am Karfreitag, 10. April 2020 in Bruchköbel. Am Samstag, 11. April finden Aktionen u. a. in Gießen, Erbach, Limburg, Wiesbade/Mainz und Fulda statt.
Der Beginn des Ostermarschabschlusses (in Frankfurt) ist am Ostermontag, 13. April 2020 an folgenden Orten geplant:
Darmstadt
10.30 Uhr Luisenplatz: Treffpunkt für Fahrraddemo zum Ostermarsch in Frankfurt a.M.
Offenbach
10:00 Uhr Auftaktveranstaltung Stadthof (Rathaus)
Frankfurt a.M.
10:30 Uhr Rödelheim, Bahnhof
- 11.30 Uhr Bockenheimer Depot
11:00 Uhr Bornheim, Gießener Str./Marbachweg (US-Generalkonsulat)
11:00 Uhr Niederrad, Bruchfeldplatz
Von dort aus demonstrieren die Friedensinitiativen auf verschiedenen Routen zum Römerberg. Hier findet ab
13.00 Uhr die Antikriegskundgebung statt.
Der Aufruf zum diesjährigen Ostermarsch soll als Massenflugblatt erscheinen und von Organisationen und Initiativen aber auch von vielen Menschen aus der Friedensbewegung unterschrieben und unterstützt werden.
Auch Frieden kostet Geld – Der Ostermarsch wird durch Spenden finanziert:
Ich/Wir unterstütze/n diesen Aufruf und beteilige/n uns/mich mit einer Spende an der Finanzierung (Mindestbeitrag 10,- €, Organisationen und Initiativen 20,- €). Den Betrag werde ich überweisen auf das Spendenkonto bei der Frankfurter Sparkasse, IBAN DE20 5005 0201 0200 0813 90 – BIC: HELADEF1822 Empfänger: Sonderkonto Frieden und Zukunft, Stichwort: Ostermarsch
Name Vorname PLZ, Ort E-Mail-Adresse Betrag
____________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________ 2
Ostermarschbüro c/o Gewerkschaftshaus, W.-Leuschner-Straße 69-77, 60329 Frankfurt am Main
Tel.: 069/24249950, Fax: 069/24249951
e-mail: Frieden-und-Zukunft@t-online.de Aktuelle Infos im Internet unter www.frieden-und-zukunft.de
und www.friedenskooperative.de/ostermarsch-2020
Aufruf zum Frankfurter Ostermarsch 2020
Wir wollen Frieden, Abrüstung und internationale Verständigung
Wir leben in einer Welt, in der es mehr Konflikte und Kriegshandlungen als zur Zeit des kalten Krieges gibt. Die Gefährdung der Menschheit wächst. Es werden neue Waffen entwickelt, die auch Atomkriege wieder gewinnbar machen sollen. Kriege heizen das Weltklima weiter an. Wirtschaftliche Erpressungspolitik, Sanktionen und Handelskriege sind
gegen die Zivilgesellschaft gerichtet und zerstören weltweit ökonomische und ökologische Existenzgrundlagen. Immer mehr Menschen sind wegen Krieg, Armut und Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen auf der Flucht.
Rund um den 75. Jahrestag der Befreiung von Faschismus und Krieg am 8. Mai soll in Osteuropa bis zur russischen Westgrenze eines der aufwändigsten NATO-Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges stattfinden. Mit dem Manöver DEFENDER 2020 wird das
„Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus“ ins Gegenteil verkehrt und eine russische Bedrohung unterstellt.
Wir gehen zu Ostern auf die Straße, um eine friedenspolitische Wende in der deutschen Außenpolitik einzufordern. Dieses heißt für uns:
• Abrüstung statt Erhöhung des Rüstungshaushalts
• ein gesamteuropäisches entmilitarisiertes Sicherheitssystem statt   weiterer Konfrontationspolitik
• Stärkung der UNO statt völkerrechtswidriger Kriege
• Verbot der Rüstungsexporte, weil damit Kriege mit deutschen Waffen im Nahen Osten und Nordafrika befeuert werden
• Stopp der US-Drohnenmorde, die über die US Air Base Ramstein und USKommandozentralen in Deutschland geführt werden und Auflösung der Militärbasen.
• Unterzeichnung des UN-Vertrages zum Verbot von Atomwaffen durch die Bundesregierung und Verzicht auf atomare Teilhabe durch Abzug der USAtomwaffen in Büchel
• Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr wie in Afghanistan, Irak, Mali und Syrien
Eine friedenspolitische Wende schafft zugleich finanziellen Raum für Investitionen bei Schulen und Kitas, sozialem Wohnungsbau, Krankenhäusern, kommunaler Infrastruktur, Alterssicherung, ökologischem Umbau und anderem mehr. Die Durchsetzung von Frieden,
Demokratie und sozialer Sicherheit in einer lebenswerten Umwelt erfordert auch unseren entschiedenen Kampf gegen Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.
Dafür gehen wir an Ostern auf die Straße.
Um gehört zu werden müssen wir noch lauter und deutlicher werden.

SPD Ostereiersuchen abgesagt

öffentlich

Exportieren:
Google-Kalender
ICS-Format
Samstag, 11.04.2020, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr.
Ort: Wallerstädten und Dornheim

„Auch wir müssen absagen“, bedauert Jochen Auer, Mitglied im SPD-Ortsvereinsvorstand Groß-Gerau. Das Ostereiersuchen in Dornheim und Wallerstädten fällt dieses Jahr leider aus. Seit über 40 Jahren wird diese Tradition im Stadtteil Wallerstädten gepflegt, in Stadtteil Dornheim hat es sich auch gut etabliert. Für den 11. April - - wie alljährlich am Ostersamstag - war das Ostereiersuchen für alle Kleinkinder- und Grundschulkinder bis zur 4. Klasse geplant. Wir bitten alle Eltern, Großeltern und insbesondere die Kinder um Verständnis. Wir hoffen alle zusammen, dass im nächsten Jahr der Spaß wie über viele Jahre gewohnt, wieder angeboten werden kann.